Stimmen aus der Audio-Branche: Radio Hamburg

Menschen wollen Menschen folgen und weniger Marken

Audio ist überall. Uns interessiert, wie die Audio-Branche tickt, was Produkte erfolgreich macht, welches die Trends der Zukunft sind. Deshalb fragen wir bei führenden Audio-Anbietern, Geräteherstellern, Sendern und Diensten nach.

Lesen Sie hier Antworten von Gunnar Lahmann, Leiter Marketing Radio Hamburg

  • Webradio-Angebote und Streaming-Dienste gewinnen rasant an Beliebtheit. Wie bzw. mit welchen eigenen Angeboten reagieren Sie auf diesen Trend?

    Webradio-Angebote beschränken sich in erster Linie auf reine Musikangebote, die nicht moderiert sind. Auch die Streaming-Dienste setzen auf diesen USP. Radio ist aber mehr als „nur“ Musik. Daher sehe ich diese Angebote nur als indirekte Mitberwerber für Radio. Dennoch müssen Radiosender ihre Musikkompetenz auch im Netz weiterführen und Angebote entwickeln, die über den Simulcast hinaus gehen. Wir werden daher noch in diesem Jahr mit einem eigenen Streaming-Portfolio an den Start gehen.

  • Was sind dabei die größten Herausforderungen für einen Radiosender?

    Streaming-Dienste versuchen immer weiter auf das Feld des „Personal-Radios“ vorzudringen. Sie werden aber Schwierigkeiten haben, Ragionalität abzubilden. Diesen Vorteil dürfen sich die Radiosender nicht aus der Hand nehmen lassen. Ein weiterer Vorteil für Radio ist, dass Menschen Menschen folgen wollen und weniger Marken. Personalities waren von jeher eine Stärke von Radio. Diese müssen ins Netz verlängert und somit neue Personalities geschaffen werden.

  • Inwiefern hat sich die Programmgestaltung in den vergangenen Jahren verändert? Und wie wird sie sich Ihrer Ansicht nach fortsetzen?

    Wir freuen uns über die Möglichkeit, weitere Kanäle der Musiknutzung zu bespielen und sie mit unserem Medium zu aggregieren. Wir waren im Jahr 2012 beispielsweise der erste Sender weltweit, der eine eigene App innerhalb von Spotify hatte. Ferner fließen die Abrufzahlen aus Verkaufs-, iTunes-, Spotify- und Shazam-Charts in die wöchentliche „Radio Hamburg Chartshow 2×20“ ein. Mit unserer interaktiven Musikshow „#Musikentdecker Tim“ stellen wir den Hörern immer montags bis freitags von 19 Uhr bis 23 Uhr kommende Mega-Hits vor und informieren über Trends auf dem Musikmarkt. Moderator Tim Gafron bindet die Hörer über seine Accounts bei Facebook, Twitter und über die Radio Hamburg-Webseite live in die Programmgestaltung mit ein.

  • Wie entwickeln sich aus Ihrer Sicht die Bedürfnisse Ihrer Hörer weiter? Wo sehen Sie künftig die größten Chancen für Radio?

    Orientierung ist ein großes Thema für Hörer und Nutzer. Im digitalen Zeitalter ist der Informationsfluss enorm hoch. Der Mensch ist überfordert mit dem Überangebot an Informationen. Der Wunsch nach jemandem, der ihm die Informationen vorsortiert, wird wachsen. Radio war seit jeher ein guter Kurator, egal ob es um Musik, Entertainment oder Informationen ging. Dieses Vertrauen und die hohe Treue der Hörer/Nutzer wird auch weiterhin große Chancen für unser Medium bieten. Diese beiden Punkte werden Radio auch beim Thema „Big Data“ helfen. Die Bereitschaft der Nutzer/Hörer, Daten freizugeben, ist bei uns sehr hoch.

  • Aus Ihrer Sicht!

    Audio höre ich am liebsten… laut im Auto.

    Am meisten höre ich Audio… über mein Sonos-System.

    Ich höre lieber mit… Boxen, weil mir mein Trommelfell sehr viel Wert ist.

Gunnar Lahmann

Gunnar Lahmann

Leiter Marketing, Radio Hamburg

Über Radio Hamburg

Radio Hamburg ist am 31. Dezember 1986 als erster Privatsender der Hansestadt auf Sendung gegangen und seit 1993 der meistgehörte Sender der Stadt. Auf den Frequenzen 103.6, 104.0 (City) und 88.5 (Cuxhaven) UKW hören täglich 964.000 Personen (laut MA 2015 Radio II) das 24-Stunden-Vollprogramm mit den Mega-Hits der 2000er, 10er und dem Besten von heute. „Mehr Vielfalt“ lautet das Motto von Radio Hamburg. Mehr Infos und den kostenlosen Livestream gibt es unter

www.radiohamburg.de

Ihr Unternehmen sollte auch hier vertreten sein? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf – wir freuen uns über weitere Stimmen aus der Audio-Branche!

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Gunnar Lahmann, Leiter Marketing Radio Hamburg „Menschen wollen Menschen folgen und weniger Marken“ […]

Kommentare sind deaktiviert.

© 2015 Facit Media Efficiency